Verabschiedung von Frau Schröder

In einer Feierstunde wurde Frau Schröder am 20.06.2022 von Schulleitung und Kollegium verabschiedet. Herr Hanke zitierte nicht nur aus der Handakte die Anmerkungen der vorherigen Schulleiter, sondern hatte auch Zitate von Schülerinnen und Schülern parat, die Frau Schröders Art und Charakter lobten, und das Kollegium bestätigte diese Wahrnehmungen durch ehrlichen Applaus. Als Bonbon hatte Herr Hanke noch ein Klassenbuch der damaligen Sexta a (5.Schuljahr) des Städtischen Gymnasiums Blomberg aus dem Archiv gerettet, das belegte, dass Frau Schröders Karriere nicht erst als Lehrerin an dieser Schule begonnen hatte…

Im Anschluss richteten die Fachschaften, in denen Frau Schröder Mitglied war, das Wort an ihre nunmehr ehemalige Kollegin, überreichten, wie vorher schon Herr Hanke, Blumen und liebevolle Geschenke, letztere mit Bezugnahme auf die Reiselust von Frau Schröder und ihrem Mann. 

Weitere Teile des Kollegiums ehrten die Pensionärin (in spe, greift erst zum Beginn des nächsten Monats) durch eine Gesangseinlage, die Frau Meier organisiert hatte.

Bewegt hielt dann Frau Schröder ihrerseits eine Abschiedsrede, in der sie die positiven Aspekte der Zusammenarbeit mit ihren Kolleginnen und Kollegen (die zum Teil ihre ehemaligen Schülerinnen und Schüler sind) herausstellte.

Frau Schröder hinterlässt, wie Herr Müller es formulierte, eine Lücke, deren dienstlicher Anteil vielleicht geschlossen werden kann, ihr menschlicher hingegen wohl, wenn überhaupt, dann lange nicht.

Kommentare sind geschlossen.