Die Hühnerlegende

Hallo, ich bins wieder, Euer Huhn George. Wie Ihr schon gelesen habt, geht es um die Hühnerlegende. Zu jeder Geschichte gehört eine Legende, deshalb haben wir natürlich auch eine Legende. Und um die geht es heute,ich möchte sie Euch vorstellen.

Die Hühnerlegende Fünf Mädchen werden tapfer als „Die wilden Hühner“ gegen die Jungenbande „Die Aniten“ kämpfen und sich, auch wenn es brennslig wird, nicht zurückziehen. In ihren Köpfen werden plötzlich Streiche auftauchen, von denen sie vorher keine Ahnung hatten. Also dürften sich die Aniten nicht wundern, wenn sie mit blauer Farbe im Haar auf wachen. Dann erleben sie sozusagen ihr blaues Wunder. So was wie Rücksicht kennen „Die wilden Hühner“ im Krieg eben nicht. Ganz im Gegensatz zu den Aniten, die sind in so einem Fall echte Weicheier. Die können es einfach nicht lassen den Großzügigen zu spielen, weil sie hoffen die Hühner würden auch ihre Großzügigkeit spielen lassen. Doch da haben sich die Aniten gewaltig verrechnet, denn an so was denken die Hühner gar nicht erst. Das sind sie,“Die wilden Hühner“.

Kommentare sind geschlossen.