Einkaufsleiter

Schulabschluss:
Für einen Einkaufsleiters ist die Voraussetzung ein Abitur und ein abgeschlossenes Wirtschaftsstudium.
Berufsausbildung:
Eine abgeschlossene kaufmännische Lehre.
Beispielhafte Tätigkeiten:
– Einholung von Angeboten
Zunächst werden verschiedene Angebote mit Musterwaren eingeholt und auf eine verkaufsgerechte Aufmachung geprüft. Dann wird geklärt, ob die Zusammensetzung den gesetzlichen Bestimmungen entspricht. Dazu gehören auch die Kriterien: „Der Grüne Punkt“, der EAN-Code usw.
Wichtig ist auch das Preisgefüge. Wie ist der Brutto-Netto-Einstandspreis (Preis abzüglich aller Rabatte, Skonti, Boni etc.), wie der empfohlene Ladenverkaufspreis des Herstellers? (Preisspiegel: Wie wird das Produkt von anderen Handelhäusern verkauft?)
Ist man überzeugt, dass ein neues Produkt allen gestellten Anforderungen entspricht, wird ein Angebot mit allen notwendigen Daten ausgearbeitet und an die Verkaufsleitung weitergeleitet. Diese Daten werden auch in der EDV gespeichert, da sie z.B. für die Bestellungen und Rechnungskontrollen notwendig sind.
Einkaufsgespräche:
Die Einkaufsgespräche mit allen Herstellerfirmen können mehrmals in einem Jahr sein, hier werden neue/alte Produkte vorgestellt, Trendentwicklungen und Verkaufsstrategien besprochen.
Dazu besuchen Außendienstmitarbeiter der Herstellerfirmen den Einkaufsleiter.
Jahresgespräche:
Die Jahresgespräche finden in der Regel im vierten Quartal (Oktober – Dezember) statt und dienen dem Rückblick des laufenden Jahres und zur Verhandlung der Konditionen für das kommende Jahr. Diese Termine werden mit der Geschäftsleitung der Herstellerfirmen wahrgenommen.
Messebesuche:
Der Besuch einer Messe dient zum Kennenlernen neuer Hersteller und der Trendentwicklung neuer Produkte und der Kontaktaufnahme.
Einkauf der Ware und Rechnungskontrolle:
Für diese Tätigkeit ist der Disponent (Besteller) der Einkaufsabteilung zuständig. Der Eingang der Ware wird von ihm bestandsmäßig in der EDV gespeichert und die Rechnungen kontrolliert. Die notwendigen Daten entnimmt er der EDV.
Verdienstmöglichkeiten:
Das Gehalt ist wie in dem kaufmännischen Bereich üblich und variiert je nach Qualifikation und Leistungsprinzip.
Zukunftsaussichten:
Es bestehen keine weiteren Aufstiegsmöglichkeiten, außer die des Prokuristen oder Geschäftsführers. Jedoch ist ein Wechsel in jede andere Branche als Einkaufsleiter möglich.

Kommentare sind geschlossen.