Mörderkind

Nick und Andreas sind schon seit einigen Jahren befreundet.Doch eines Tages wird Nicks Vater des Mordes beschuldigt.Er beteuert seine Unschuld, aber alle Indizien sprechen gegen ihn.

Seine Fingerabdrücke sind auf der Mordwaffe. Außerdem hat er kein Alibi. Es kommt zum Streit zwischen Nick und Andreas. Ist nun Nicks Vater wirklich der Mörder und werden sich Nick und Andreas wieder vertragen?

Ich empfehle das Buch weiter, da es sehr spannend ist.Es wird aus verschiedenen Sichten der einzelnen Personen geschrieben, so kann man sich sehr gut in die Personen hineinversetzen. Ich empfehle es Jugendlichen von 12 bis 18 Jahren. Luc von Tolhuyzen wurde 1949 in Herenthout in den Niederlanden geboren, wo er heute noch lebt.Er schreibt Kinderbücher und Romane für Jugendliche.Besonders gerne schreibt er über Außenseiter.

a:2:{s:4:“link“;s:0:““;s:5:“title“;s:0:““;}

Kommentare sind geschlossen.