Enttäuschung und Stolz

Das Hinspiel um die Deutsche Meisterschaft der weiblichen A-Jugend hat die HSG mit 29 : 37 gegen FHC Frankfurt/O. verloren. Ein deutliches Ergebnis, das nur noch wenig Hoffnung für das Rückspiel am kommenden Samstag lässt. Dennoch kann die Mannschaft von Trainer Andre Fuhr auf eine beeindruckende Siegesserie zurückblicken und zu Recht stolz sein, auch wenn es am Ende „nur“ zur Deutschen Vizemeisterschaft reichen sollte. Die NEWSFLASH-Redaktion kann dazu nur gratulieren.

Kommentare sind geschlossen.