Herausragende Erfolge bei Mathematik-Wettbewerben

In diesem Jahr konnte sich Gisa Schäfer (11) erneut für das Landesfinale der Mathematik-Olympiade in Bonn qualifizieren. Dort belegte sie den ersten Platz in NRW und konnte am Bundesfinale in Saarbrücken teilnehmen. Hierbei erreichte sie einen hervorragenden dritten Platz. Gisa hat außerdem beim Bundeswettbewerb Mathematik als einziges Mädchen aus NRW in der 11. Klasse einen ersten Platz belegt und nimmt jetzt an der zweiten Runde teil. Dafür heißt es nun Daumendrücken.

Aber es gibt durchaus mehr Schülerinnen und Schüler, die sich gern mit mathematischen Problemen beschäftigen.

So haben am internationalen Mathematik-Wettbewerb ‚Känguru‘, der von Herrn Hoffmann betreut wird, in diesem Jahr 50 Schülerinnen und Schüler unserer Schule teilgenommen. Und das mit beachtlichen Erfolgen. Lagen doch die meisten von ihnen im ersten Drittel der ca. 330000! Teilnehmer aus ganz Deutschland. Zu Preisrängen hat es leider nur in zwei Fällen gereicht: Tim Frevert (7d) Preis für den größten Kängurusprung (höchste Anzahl von richtig gelösten aufeinander folgenden Aufgaben) und Gisa Schäfer (11) einen zweiten Preis.

Bei diesem Wettbewerb müssen von den Teilnehmern innerhalb von 75 Min. 30 Aufgaben bearbeitet werden, bei denen jeweils 5 mögliche Lösungen vorgegeben sind.

Hier ein Beispiel: Theo, seine Mutter und sein Großonkel Tobias haben am 17. März Geburtstag. In diesem Jahr werden sie zusammen 100 Jahre alt. Theo wurde am 26. Geburtstag seiner Mutter geboren; Onkel Tobias feierte am selben Tag seinen 59. Geburtstag. Wie alt ist Theo heute, am 17. März 2005?

A) 5 B) 7 C) 10 D) 14 E) 19

Hoffmann

Kommentare sind geschlossen.