Stellungnahme zu „Atomic Café“

Meine Stellungname zum Film „Atomic Café“.

Marcel Reuber

Ich finde den Film „Atomic Café“ sehr beeindruckend, da man sehr gut beobachten kann, wie die Amerikaner zu der Atombombe stehen.

Die Amerikaner feierten und jubelten, als die Bombe auf Hiroshima geworfen wurde. Sie sangen Lieder der Freude, deren Inhalt den Krieg verherrlichten. Man berichtete darüber im Fernsehen und es wurde gar nicht klar, welche Folgen es für die Bewohner von Hiroshima gab und wieviele Menschen sterben mussten.

Sie fühlten sich als Sieger des Krieges und zeigten das feiernt. Trotz all dieser Freude fürchtete man sich vor einem atomaren Gegenschlag. Man baute Schutzbunker und übte den Ernstfall in Übungen, in denen man in den sicheren Bunker Schutz suchte.

Alles in allemist der Film sehr empfehlenswert, da er die reine Wahrheit zeigt.

Marcel Reuber

Kommentare sind geschlossen.