Fußballstar Altin Lala von der 10d interviewt

Die 10d Altin Lala, Fußballprofi von Hannover 96, stand für die Fragen der Klasse 10d zur Verfügung. Es ging um das Thema „Style ist geil“. Setzen Fußballprofis Trends, sind sie Modevorreiter für junge Leute? Wie werden sie vermarktet? Wer folgt diesen Trends? Fragen, die im Rahmen des alljährlichen Wettbewerbs der Bundeszentrale für politische Bildung auftauchten. Die Schülerinnen und Schüler der 10d haben dazu eine Schülerzeitung erstellt.

Das Interview mit Altin Lala steht natürlich auf der Titelseite „Freestyler“, so der Name der Zeitung. Auf der der zweiten Seite wird ein Überblick über Trends und Jugendmoden von den 50er Jahren bis heute gegeben. Gestützt auf eine Umfrage wird auf der dritten Seite festgestellt, dass es in unserer Schule eine Vielzahl unterschiedlicher „Styles“ gibt. Ein Befund, der durch wissenschaftliche Untersuchungen bestätigt wird. Es gibt nicht nur einige wenige Modetrends, sondern eine regelrechte Zersplitterung der Jugendszene.

Welche Probleme haben die, die nicht „in“ sind, die zum Außenseiter gestempelt werden oder dies auch bewusst sein wollen, wird auf Seite 4 der Schülerzeitung gefragt. Auf der nächsten Seite wird ein Phänomen aufgegriffen, das vielleicht garnicht genug beachtet wird: Die Kaufsucht. Durch einen selbst entwickelten Psycho-Test kann sich jeder selbst einmal auf Kaufsuchtgefahren überprüfen.

Auf Seite 6 folgen Interviews und Berichte über 14- und 15-jährige Schülerinnen zu ihren Vorlieben und Vorbildern. Auch auf der folgenden Seite wird ein Jugendproblem kritisch aufgegriffen: Alkohol als Zugang zu Freunden und zur Clique. Für die letzte Seite schließlich ist ein amüsantes Rätsel entwickelt worden.

Kommentare sind geschlossen.