Projektnetzwerk „Migration und Integration“

"Deutschland ist ein Einwanderungsland", sagt Pastor Hermann Donay, "deshalb ist es so wichtig, sich gegenseitig wirklich wahrzunehmen." In Blomberg entsteht deshalb unter dem Motto "Neben mir sitzt Saphira …" ein vielfältiges Netzwerk von Unterrichtsvorhaben, Projekten und Aktionen zum Thema "Migration und Integration".

Der Blomberger Arbeitskreis Migration und Integration, in dem viele Wohlfahrtsorganisationen, die Kirchengemeinden und Mitglieder des Rates und der Verwaltung zusammenarbeiten, hat dieses Projekt auf den Weg gebracht, um das Miteinander in Blomberg zu fördern. Beteiligt sind bisher die Kindertagesstätten, Schulklassen aller Schulen – von den Grundschulen zu allen weiterführenden Schulen – , aber auch das Jugendzentrum und andere Gruppen.

So findet in den Grundschulen ein Malwettbewerb statt, eine Klasse des Gymnasiums bereitet Zahlen und Daten zur Migration auf, eine andere Klasse betrachtet die Integration der Vertriebener in ihrer neuen Heimat nach dem 2.Weltkrieg, andere Schulklassen von Haupt- und Realschule setzen sich mit Literatur zum Thema „Anders sein“ auseinander, im Jugendzentrum wird gemeinsam international gekocht. Dies ist nur eine erste Auswahl der unterschiedlichen Aktivitäten. Die Ergebnisse der Arbeit werden nach einiger Zeit öffentlich aus- und vorgestellt. Ein Nachbarschaftsfest ist in Planung.

Es wäre erfreulich, wenn sich weitere Gruppen mit Ideen und eigenen Aktivitäten diesem Aktionsnetzwerk anschließen würden“, betont Pastor Donay, der Vorsitzende des Arbeitskreises Migration und Integration. Deshalb wird auf der Homepage des Hermann-Vöchting-Gymnasiums eine Informations- und Arbeitsplattform eingerichtet, auf der aktuelle Informationen zu finden sind. Diese Arbeitsplattform kann von allen Gruppen zur Diskussion und auch zur Darstellung von Zwischenergebnissen genutzt werden kann. Nähere Informationen dazu gibt Rolf Eickmeier, Lehrer am Gymnasium.

E-Mail-Kontakt:

hermanndonay@gmx.de

rolfeickmeier1@yahoo.com

Kommentare sind geschlossen.