Kritik an SV unbegründet?

Wie aufmerksamen Lesern vielleicht aufgefallen ist, wurde die SV im Hinblick auf ihr Aktionen stark kritisiert. Dies zeigte nicht nur eine Umfrage, die fast zur Hälfte aus unzufriedenen Stimmen bestand, sondern auch etliche Kommentare zu der Diskussion „Was soll die SV machen?“

Dabei werfen ihnen einige Schüler und Schülerinnen vor, nur wenige Aktionen anzubieten und meistens Aktionen zu machen, die jede andere normale Klasse auch starten könne. Auch das geringe Engagement, die Schüler zu vertreten, wird beklagt.

Allerdings beklagen sich nicht nur Schüler, sondern auch die SV selbst: „Wenn es absolut keine Klasse hinbekommt uns mitzuteilen, was wir für die Schüler tun sollen, wofür wir uns eben bei diesen Konferenzen stark machen sollen…dann…also wirklich, sollte keine übereifrige Kritik von euch kommen!“

Aber nicht nur das geringe „Feedback“ der Schüler wird beklagt, sondern auch die Teilnahme an Aktionen. So nahmen nur wenige an den Partys für die Unterstufe teil. Warum sollten dann noch Partys veranstaltet werden, wenn sowieso niemand erscheint?

Wie gut die T-Shirt-Aktion, geplante Fahrten zu Spielen und weitere Veranstaltungen Anklang finden werden, wird sich noch zeigen, aber wenn nicht mehr Vorschläge von Schülern und Schülerinnen bei der SV vorgeschlagen werden, kann sich diese auch nicht für die Schüler einsetzen.

Vorschläge könnt ihr im SV-Büro in Raum 410 (LWS) und im Briefkasten der SV (vor dem Lehrerzimmer) abgeben. Die Seite der SV findet ihr hier auf der Homepage.