Zuschauer begeistert: „Was ihr wollt“

Der Literaturkurs von Jasmin Naal-Glaßer hatte sich für Shakespeare entschieden. Die Aula war wieder voll besetzt und es gelang mit „Was ihr wollt“ die Zuschauer zu begeistern. Die LIPPISCHE LANDESZEITUNG schrieb am 19.06.2012: „Sowohl Domenic Marx als Orsino, Lea Fendesack als Gräfin Olivia oder Jessica Roes in ihrer Doppelrolle als Viola und Cesario meisterten ihre teils langen und intensiven Spielszenen mit Bravour. Ein Extralob verdienten sich außerdem Deniz Kavak und Sercan Türkoglu. Ihre inbrünstige Spielweise als kauzige Edelleute Sir Toby und Sir Andrew hätte eigentlich ein eigenes Bühnenstück verdient.
Neben der eigentlichen Erzählung über die junge Viola, die schiffbrüchig im seltsamen Illyrien landet und dort als Mann verkleidet für gefühlsmäßigen Trubel sorgt, werden die Zuschauer auch immer wieder mit kleinen künstlerischen Häppchen versorgt. Ob die Klaviereinlage von Raphael Stock, das Querflötenstück mit Klavierbegleitung von Xenia Schacht und Jasmin Naal-Glaßer oder der Bauchtanz von Sevgi Taskin, Anna-Lena Günnewich und Dicle Özcelikoglu – alles wirkte sehr stimmig und unaufdringlich.“

 

 

Kommentare sind geschlossen.