WK II erreicht die Endrunde der Kreismeisterschaften, WK I wird Dritter

IMG_5391Anfang Februar traten die Jungen der Wettkampfklasse II (Jahrgänge 1998-2000) und der Wettkampfklasse I (Jahrgänge 1994-1998) zur Fußball-Kreismeisterschaft in Oerlinghausen an. Bei der Ankunft staunten alle nicht schlecht, als auf einem Teil des Platzes noch Eis war, so dass nur auf drei Viertel des Platzes gespielt werden konnte.

Die Jungen der WK II ließen sich davon aber nicht aufhalten und gewannen ihre Vorrundengruppe gegen das Gymnasium Barntrup und das Gymnasium Oerlinghausen ganz souverän und zogen damit in die Endrunde ein, die im Verlauf des 2. Halbjahres stattfinden wird. Zur erfolgreichen Mannschaft gehörten:

Jaro Schubert, Till Redeker, Devid Mönkemeyer, Philipp Herber, Gerrit Rinsche, Johannes Spinn, Kevin Zalipski, Armand Behluli, Marcel Prasse, Lars Siekmann, Cakdar Farho, Jan-Luca Thiele, Sven Wienkemeier, Arndt Lesmann, John Janzen und Jonas Prokisch.

Die Mannschaft der WK I spielte in Oerlinghausen bereits die Endrunde aus, konnte aber nur ersatzgeschwächt antreten, da einige Spieler krankheitsbedingt oder motivationsbedingt ausfielen. Die verbliebenen Spieler wehrten sich in ihren Spielen gegen das Gymnasium Oerlinghausen und das Hanse-Berufskolleg Lemgo nach Kräften, wobei einige Spieler zeigten, dass sie sogar mit Kickern aus der A-Jugend-Bundesliga mithalten konnten. Aber insgesamt fehlte im Angriff die Durchschlagskraft, so dass die Mannschaft nach zwei Niederlagen die Kreismeisterschaften als Dritter beendete. Zu dieser Mannschaft gehörten:

Luca Redeker, Rubens Hey, Marvin Wittelmeyer, Chris Muhr, Erik Kirstein, Marco Albert, Philipp Niedermeier, Kevin Ratmeyer, Lukas Lüdeke, Jannik Hausmann, Pascal Schrader, Alexander Lindner, Dennis Köster und Fabio Cucchiara (vgl. Foto)

Kommentare sind geschlossen.