Bingo Day 2014 bei Phoenix Contact

20140616_102644Am Montag, den 16. Juni 2014, fand wie schon einige Jahre zuvor, der Bingo Day bei Phoenix Contact statt, an dem die beiden Physikkurse der Stufe 10 von Herrn Dux und Herrn Holste teilnahmen.

Wir trafen uns um 7.45 Uhr in der Pausenhalle und gingen alle zusammen zu Phoenix. Dort wurden wir zuerst nach den Namen aufgerufen, bekamen ein Namensschild und wurden in einen Hörsaal geführt. Zuerst bekamen wir eine kleine Einleitung zu Phoenix, dem Bingo Day und was uns erwarten würde, dann wurden wir in Gruppen eingeteilt und jede Gruppe einem Mitarbeiter zugeteilt, der uns begleitete.

Jede Gruppe bekam eine Führung, bei der uns die Fertigung von Schrauben und Klemmen und die Kantine gezeigt wurden. Wir mussten eine praktische Aufgabe in der so genannten „Kartonfabrik“ lösen. Dies ist ein Workshop, den Phoenix mit allen Mitarbeitern durchführt. Dabei müssen Kartons gefaltet, dann, wie vom Kunden gewünscht, in verschiedenen Variationen zusammengestellt und danach überprüft werden. In zwei verschiedenen Durchgängen von zwölf Minuten sollten je 60 Kartonzusammenstellungen fertig gestellt werden. Im ersten Durchgang waren die Arbeitstische der einzelnen Stationen (Liefern, Falten, Zusammenstellen und Prüfen) weit von einander entfernt und man schaffte durch die vielen Laufwege und die mangelhafte Arbeitsverteilung zu wenige Kartons. So machte die Kartonfabrik einen Verlust und die Kunden waren nicht zufrieden. Im zweiten Durchgang überlegten wir uns eine Strategie: Wir stellten die Tische so, dass lange Wege vermieden wurden und verteilten die Arbeit klüger. Wir schafften den Auftrag von 60 verschiedenen Zusammenstellungen mit Leichtigkeit und fuhren einen Gewinn ein. Dieser Versuch sollte zeigen, dass Ordnung und Struktur in einem Betrieb oder auch im Alltag sehr viel bringen können.

Neben der Führung und der Kartonfabrik bekamen wir zwei Vorträge von Mitarbeitern. Der erste Vortrag handelte von Energie, z.B. wie Phoenix versucht Energie zu sparen und Energie ressourcenschonender zu erzeugen. Dazu wurde uns ein Blockheizkraftwerk erklärt. Der zweite Vortrag handelte von der Geschichte von Kunststoff und dessen Verwendung.

Außerdem bekamen wir ein Frühstück.

Die Physik-Grundkurse der Jahrgangsstufe 10 bedanken sich bei unserem Kooperationspartner Phoenix Contact für den interessanten und abwechslungsreichen „Bingo Day“.

(Niklas Rücker, 10)

Kommentare sind geschlossen.