Projekttag mit Bülent Ceylan im nächsten Jahr am HVG Blomberg

P1050972Im Rahmen einer aufwendig inszenierten Siegerehrung wurde das HVG Blomberg am Mittwoch als Sieger des Toleranzwettbewerbes „Alle Kids sind VIPs“ der Bertelsmann Stiftung ausgezeichnet.

Für zwei Tage durften 25 Schülerinnen und Schüler nach Berlin fahren, um dort den Preis für ihr Engagement für Vielfalt im Schulalltag zu empfangen. Für das Projekt „Schule ohne Rassismus“ initiierten Ali Rifat und Marcel Schlepper einen schulinternen Kreativwettbewerb zwischen allen Klassen, bei dem die Dimensionen von Rassismus erarbeitet und die Vorteile von Vielfalt herausgestellt werden sollten. Auf dieser Vorgabe aufbauend entwickelten die Teilnehmer verschiedene künstlerische Botschaften für Toleranz. Die vielfältigen Ergebnisse wurden an die Bertelsmann Stiftung weitergegeben und nun in Berlin zusammen mit fünf anderen Projekten wie beispielsweise einer Initiative für Flüchtlingspatenschaften ausgezeichnet.

IMG_8457Für diesen Erfolg wurden die Jugendlichen am ersten Tag von dem deutschen Außenminister Dr. Frank Walter Steinmeier in den Bundestag zu einem Fototermin eingeladen. Der Pate des Projektes richtete seine Glückwünsche aus und bekam als Gastgeschenk das Gewinnerbild der Oberstufe von Johanna Wiese überreicht. Die Schülerinnen und Schüler kamen in den Genuss einer persönlichen Führung durch die Räumlichkeiten des Bundestags und konnten unvergessliche Eindrücke sammeln.

Auch bei der Siegerehrung am nächsten Tag warteten Prominente aus allen Bereichen der Öffentlichkeit auf die künstlerisch-begabten Gewinner.

Für die Begrüßung der etwa 100 Jugendlichen reiste Liz Mohn, stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Bertelsmann Stiftung, nach Berlin und wandte sich dort mit einem Appell an sie: „Es kommt auf jeden Einzelnen und seinen Beitrag an: denn Vielfalt ist eine Stärke für unser Land.“ Anschließend präsentierte Shary Reeves (Moderatorin der Sendung „Wissen macht Ah!“) die sechs Siegerprojekte und rundete die Vorstellung durch Interviews mit einzelnen Schülern ab. Auch die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung Aydan Özoguz zeigte sich begeistert über die Projekte: „Ihre Kreativität und ihr Ideenreichtum kennen im wahrsten Sinne keine Grenzen. Sie zeigen, dass sich die vermeintlich Großen hier einiges abgucken können.“

IMG_8603Für große Freude sorgte der Live-Auftritt des Sängers Andreas Bourani, der in gemütlicher Atmosphäre mit den Songs „Auf uns“ und „Nur in meinem Kopf“ das Publikum begeisterte. Eine tolle Überraschung war die Verkündigung des Prominenten, der im nächsten Jahr für einen Projekttag ans HVG kommen wird. Mit dem Comedian Bülent Ceylan erwartet die Schülerschaft eine feste Größe der deutschen Unterhaltungsbranche.

Anschließend nutzten die Blomberger noch die Möglichkeit, mit weiteren Promis wie der Band Culcha Candela oder dem Schauspieler Tayfun Baydar ins Gespräch zu kommen sowie Fotos und Autogrammkarten als Erinnerungen mitzunehmen.

Nachdem Marcel Schlepper das Projekt initiiert und die Berlinfahrt organisiert hat, wird er nun die Verantwortung an die neue SV übergeben und blickt optimistisch in die Zukunft: „ Es ist eine große Ehre für eine so junge Initiative, mit einem bundesweiten Integrationspreis ausgezeichnet zu werden. Wir haben gezeigt, dass die Kunst ein Instrument der Verständigung ist. Der Besuch des deutsch-türkischen Comedians Bülent Ceylan ist in erster Linie eine Belohnung für die Schüler, aber er wird auch viele neue Anregungen für die Zukunft der Initiative vermitteln.“

IMG_8504

(Bericht: Marcel Schlepper, Fotos: Marie Gröne)

Kommentare sind geschlossen.