Kurzzeitaustausch mit Rotary

Wer Interesse hat an einem Kurzzeitaustausch, z.B. mit Schülerinnen oder Schülern aus Südamerika, der kann am Donnerstag, 04.09.2014 in der ersten großen Pause in Raum 145 weitere Informationen bekommen. Der folgende Text wurde (in angepassten Varianten) am ersten Schultag in den Klassen und Kursen der Stufen 9-12 vorgelesen:

Liebe Weltbürger/innen,

die ganze Welt steht uns offen! Wir leben in Europa und haben große Möglichkeiten – wir müssen diese Möglichkeiten nur nutzen.

Ich habe die Möglichkeit ergriffen einige Wochen außerhalb von Deutschland zu verbringen, um zu lernen, zu leben und Spaß zu haben! Es war eine grandiose Entscheidung.

Wovon spreche ich? Ich bin nicht nur einfach ein paar Wochen außerhalb von Deutschland (viele von euch hatten dieses Vergnügen im Urlaub sicherlich auch). Ich bin in Mittelamerika, in Mexiko. Denn ich mache einen Kurzzeitaustausch, veranstaltet und organisiert vom Rotaryclub Detmold-Blomberg. Viele von euch haben bestimmt noch meinen Amigo in Erinnerung. Jetzt bin ich bei ihm und verbringe vier wundervolle Wochen in seiner Stadt.

Was mache ich? In Deutschland habe ich versucht meinem Amigo unsere Heimat und meinen Alltag zu zeigen. Wir waren in Berlin, in Gelsenkirchen, im geilsten Club der Welt (wer nicht weiß, was ich meine, fragt Henning), wir waren Klettern, wir haben ein paar interessante historische Orte besucht (denn die europäische Architektur ist im Ausland sehr berühmt), uns mit meinen Freunden zum Bolzen getroffen oder einfach mal nur gechillt.

Hier in Mexiko erlebe ich täglich Neues und wir machen die genialsten Sachen. Denn mal ehrlich: Was wisst ihr (weißt du) über Mexiko? Nichts? Ich wusste bis vor einigen Wochen auch so gut wie gar nichts..

Ich habe eine komplett andere Kultur kennengelernt! Ich habe viele wichtige Erfahrungen gemacht und großen Spaß gehabt. Das sind fantastische Erfahrungen, die mir keiner mehr nehmen kann! Das kann zwar nur so ein Spruch sein: „Erfahrungen, die mir keiner mehr nehmen kann!“, aber es ist fast unbeschreiblich – man muss es selbst erleben!

Der Kurzzeitaustausch über 3-8 Wochen ist die perfekte Lösung für alle diejenigen, die die Welt erkunden möchten und (in meinem Fall fast) nichts in der Schule verpassen möchten.

„Wow das klingt richtig klasse! Wie viel kostet der Spaß?“

Natürlich eine wichtige Frage. Wenn ihr heute Nachmittag euren Eltern vom Kurzzeitaustausch erzählt, dann wird dies eine der ersten Fragen sein. Und ihr könnt sie ziemlich einfach beantworten: Ihr müsst eine geringe Verwaltungsgebühr für den Rotaryclub bezahlen (etwa 150 Euro), ihr müsst selbstverständlich eure(n) Austauschpartner(in) versorgen, ihr müsst euch eine Versicherung fürs Ausland zulegen (50-100 Euro), ihr müsst die Flugkosten übernehmen und während eures Austausches benötigt ihr etwas Taschengeld (ich habe bis jetzt ungefähr 50 Euro ausgegeben).

Die Kosten sind überschaubar – gerade für so ein Erlebnis!

Ihr werdet von den Jugendkoordinatoren der Clubs unheimlich nett empfangen, euch wird immer geholfen und falls es ein Problem gibt, dann steht die Lösung garantiert einige Stunden oder Tage später bereit.

Ich bin einfach nur begeistert. Wenn ihr Bock habt, die Welt zu erkunden, also weltoffen, tolerant und und und.. seid, dann kann es losgehen.

Werde zum Weltbürger und erkunde die Kulturen.

Sonnige Grüße aus Mexiko und bis Montag

Dominic Behde

Kommentare sind geschlossen.