Zertifikatskurs Informatik SII

Anahnd von unterrichtsnahen Projekten wird ein Konzept für den Informatikunterricht für die Einführungs- und die Qualifikationsphase der gymnasialen Oberstufe vermittelt, das wesentlich auf Objektorientierung beruht. Die Teilnehmenden sollen dazu befähigt werden, die Schülerinnen und Schüler angemessen auf das Zentralabitur vorzubereiten. Neben der Gestaltung von Unterricht wird dazu auch die Konzeption und Korrektur von Klausuren sowie die Durchführung mdl. Prüfungen thematisiert.

Grundlage ist die Programmiersprache Java, als Entwicklungswerkzeuge werden Greenfoot, BlueJ, Kara, ggf. weitere Umgebungen benutzt. Inhaltlich umfasst die Fortbildung die OOP-Grundbegriffe, lineare und nichtlineare Datenstrukturen, Netzwerkprogrammierung und formale Sprachen / Automatenmodelle, Datenbanken, theoretische Aspekte der Informatik.

Der Kurs richtet sich an an Unterrichtende mit einer unbefristeten Stelle mit dem Leahramt SII. Sprachenwechsler von Delphi nach Java können nachrangig am Kurs teilnehmen. Für die Dauer der Durchführung erhalten die Teilnehmenden eine wöchentliche Unterrichtsentlastung von 4 Std., die am Fortbildungstag wirksam sein muss. Die Entlastung ist für Schulen nicht bedarfserhöhend, die Verrechnung erfolgt unter dem ASD-Schlüssel 970.

Eine regelmäßige Teilnahme und eine qualifizierte Mitarbeit werden vorausgesetzt. Am Ende des Kurses wird ein Zertifikat verbunden mit der unbefristeten Unterrichtserlaubnis für NRW ausgestellt. Reisekosten werden auf Antrag erstattet.

Betreuung: Lisa Bollmann, Tel.: 05231/714606, Dez. 46

Moderation: Klaus Bovermann, Max-Planck-Gymnasium Bielefeld, und Tobias Selms, Gymnasium Porta Westfalica

Zeit: Februar 2015 bis Juli 2016 wöchentlich dienstags von 9-16 Uhr. Der erste Termin wird mit der Einladung bekannt gegeben.

Ort: Max-Planck-Gymnasium, Stapenhorststr. 96, 33615 Bielefeld

Sachbearbeitung: Petra Bunte, Tel.: 05231/714616

Meldeschluss: 11.12.l2014

 

Kommentare sind geschlossen.