Bezirksmeisterschaften der Schulen im Handball

imageBei den Halbfinalspielen um die Bezirksmeisterschaft standen die beiden qualifizierten HVG-Teams vor sehr unterschiedlichen Herausforderungen. Die WK-III-Mädchen (Jahrgang 2000/2001) mussten sich mit dem Kreisgymnasium Halle messen. Ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem die Tagesform entscheiden sollte.

Leider war Halle an diesem Tag die bessere Mannschaft und machte vor allem in der Abwehr weniger Fehler und konnte so mehr Bälle erobern als Blomberg. Bis zum 6:7 konnte das HVG das Spiel offen halten, danach setzte sich Halle kontinuierlich auf 11:15 (Pausenstand) ab. In der zweiten Halbzeit verwaltete Halle die Führung und ließ die kämpfenden Blombergerinnen nicht aufholen. Am Ende musste sich das HVG mit 25:31 geschlagen geben. Für die Mannschaft aber kein Grund für Traurigkeit. Die errungene Kreismeisterschaft stellt schon einen Erfolg dar und man hat gesehen, dass auch unsere „Kleinen“ auf Bezirksebene mithalten können. Nach dem Spiel waren sich Spielerinnen und Betreuer einig: „Wir kommen im nächsten Jahr wieder!“ Für das HVG waren dabei: Vivian Klee (TW), Bonnie Lohmann (7), Lena Winter (5), Birte Ridderbusch (4), Lisa Opitz (3), Jule Monsehr (3), Aylin Deneke (1), Katharina Falk, Pia Winkel, Leonie Stork, Monique Plogstert und Trainerin Carolin Emme, bei der wir uns herzlich für ihren Einsatz bedanken.

Die WK-II-Mädchen durften sich mit dem Pelizaeus-Gymnasium Paderborn messen. Das Spiel geriet sehr schnell zu einer einseitigen Partie (10:0 nach 7 Minuten). Paderborn hatte den starken Blombergerinnen nichts entgegen zu setzen (Halbzeitstand: 29:0). Blombergs Abwehr stand sicher und ließ kaum Torwürfe zu. So war Torhüterin Lisa Picherer das ganze Spiel über so gut wie beschäftigungslos. Sie musste nur einmal hinter sich greifen, als Paderborn den Ehrentreffer erzielte (35:1). Trainer André Fuhr, der die Mannschaft dankenswerter Weise coachte, wechselte munter durch und ließ alle Spielerinnen spielen, so dass sich auch alle 8 Feldspielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten. Am Ende qualifizierte sich das HVG mit einem 61:1 für das Finale am 10.2. im Kreis Minden. Torschützinnen für Blomberg: Laura Sposato (13), Wiebke Wallbaum (9), Aaricia Smits (8), Marlen Wills (8), Lia Diekmann (7), Stella Maas (7), Saskia König (6), Ida Prahm (3)

Kommentare sind geschlossen.