Grundschullehrerin

Lehrerin an einer Grundschule (Lehrerin –Primarstufe)

1.Schulabschluss:
Abitur
2.Berufsausbildung:
Studium (nach 6 Semester 1. Staatsexamen)
Referendarausbildung an einem Seminar und in einer Grundschule,
danach 2. Staatsprüfung
3.Beispielhafte Tätigkeiten:
Planung und Durchführung von unterrichtlicher Arbeit, Pädagogische Konferenzen und Weiterbildung, Konferenzen und Absprachen mit Kollegen , Schulprogrammgestaltung, Elterngespräche, Vorbereitung von Ausflügen und Klassenfeiern, Überlegungen zu pädagogischen Maßnahmen
4.Rahmenbedingungen und Anforderungen:
Auf die Auswahl der Dienststelle innerhalb eines Schulaufsichtsbezirkes hat man fast keinen Einfluss. In der Regel wird man einer Schule zugewiesen, an der man den Dienst antritt. Danach kann man dann evtl. ein Versetzungsverfahren beantragen und wird unter Umständen an eine andere Schule versetzt.
Ein Lehrer sollte Freude daran haben, mit Kindern zusammen zu sein und sich mit ihnen auseinander zu setzen. Er braucht Geduld, Einfühlungsvermögen, Humor, gesundes Selbstvertrauen und gute Nerven. Er sollte auch selbstkritisch sein und muss sich mit Kritik auseinandersetzen können. Ein Lehrer sollte Spaß daran haben, sich mit den Inhalten des Unterrichtes zu beschäftigen und er muss selbst davon überzeugt sein, nur dann kann er sie überzeugend „überbringen“.
5.Verdienstmöglichkeiten:
Grundschullehrer werden nach BAT 12 bezahlt
6. Zukunftsaussichten:
In den kommenden 10 Jahren werden viele Lehrer aus Altersgründen in den Ruhestand gehen und es werden dann neue Lehrer eingestellt werden müssen.