Zwei rostbraunen Zöpfe

Zwei rostbraunen Zöpfe

Eine wahre Geschichte

von: Raphaela Kehren, Beltz & Gelberg Gulliver Taschenbuch.

Der Film, den Michael und seine Eltern über die Gedenkstätte Yad Vashem gesehen haben, lässt ihnen keine Ruhe: Sie müssen herausfinden, wem die dicken Zöpfe gehören. Ihre Suche führt sie bis nach Israel zu Izak Hirsch der ihnen von seiner jüngsten Schwester Lili erzählt. Der die Zöpfe nämlich gehörten. Sie hat aber das KZ von Auschwitz nicht überlebt.

Die Zöpfe wurden der Schwester Lili abgeschnitten, bevor die Familie ins KZ nach Auschwitz gekommen ist. Lili und Frau Hirsch sind im KZ gestorben. Dr. Hirsch hatte eine schwere Lungenkrankheit und ist hinterher nach zwei Jahren auch gestorben. Izak Hirsch, sein Sohn, überlebte Auschwitz und hatte die zwei Zöpfe 25 Jahre in seinem Schrank, bevor er sie einem Museum geschenkt hat.

Es ist eine ergreifende Geschichte, die zeigt, wie nahe die Vergangenheit ist- und dass sie uns immer noch etwas angeht.

Julia Plöger, Amelie Boekstegera:2:{s:4:“link“;s:0:““;s:5:“title“;s:0:““;}