Die schönsten Minuten

Am Montag, den 07.03.2005 gingen meine Klasse (7b) und ich in die Stadt um den Bundeskanzler Schröder und natürlich auch den Präsidenten Chirac zu sehen. Wir wollten auch noch ein Lied für sie singen. Wir standen vor dem Juwelier Lipke und warteten lange auf sie. Da uns es sehr kalt geworden war, probten wir einige Male.

Nach langer Zeit kamen sie endlich. Wir wollten anfangen zu singen, aber es ging nicht, weil die Reporter uns einquetschten. Aber Schröder und Chirac reichten uns die Hand und gingen sofort weiter.

Als sie beim Pideritplatz standen, passierte etwas Tolles. Ich wollte zu Chirac um ein Foto zu machen, aber um ihn herum waren viele Reporter und ich konnte nicht durch. Er ging immer wieder das Foto zeigt... weiter. Doch dann sah er, dass mich die Reporter quetschten, und sagte ihnen, dass sie an die Seite gehen sollten. Danach zog er mich zu sich heran und umarmte mich. (Bild links)

Da holte ich schnell mein Handy heraus um ein Foto zu machen und er nahm es und gab es seinem Bodyguard, damit er uns fotografieren konnte. Das waren die schönsten Minuten, die ich am Montag erlebt habe.

Dilan Özcelikoglu (Klasse 7b)

Kommentare sind geschlossen.