Als der Tod auf Hiroshima fiel (Gedicht)

Ein Gedicht von Tobias Stodieck, über das grausame Ereignis vor 60 Jahren in Hiroshima.

  1. Die Bombe viel auf Hiroshima,
    Und da wurde es allen klar,
    Der Tod gebracht für viele Leute,
    Die anderen zogen ab, die ganze Meute,
    Und ließen zurück Tod und Schrecken,
    Die armen Menschen mussten verrecken.
  2. Die Panzer rollten ein in die Stadt,
    Und machten alles, was es nocht nicht war, platt,
    88 Millimeter töteten die letzten Verräter,
    Die Scharfschüzen in jedem Eckhaus,
    Löschten auch die letzten Lichter aus.
  3. Und was hats der Welt gebracht,
    Das Land ward den Japanern vermacht,
    Die Leute sind krank, keiner Gedenkt die Folgen,
    Missbildung, der Krebs kriecht durch die Straßen,
    und das, war es was die Allierten vergaßen.
  4. Doch sie kämpfen gegen das Vergessen,
    Es ist auch wohl wirklich Angemessen,
    Und in Washington der alte Wicht,
    Hat sich bis heute Entschuldigt NICHT!

Tobias Stodieck