Lions-Club Blomberg unterstützt Neuseeland-Aufenthalte

Lake Rotorua (Quelle: Wikipedia)Yvonne Reimann, Marek Eichhorn und Svende Jan Schlinkmann bekommen vom Lions-Club Blomberg ein Stipendium von jeweils 2.500 Euro, mit dem ein halbjähriger Aufenthalt in Neuseeland ermöglicht wird. Sie werden in Rotorua das „John Paul College“ besuchen. Die Leiterin des International Departements ist dort die ehemaligen Blomberger Gymnasiastin Claudia Rohde, die vor kurzem das Hermann-Vöchting Gymnasium besucht hat.

In dem halben Jahr Auslandsaufenthalt wird den Schülern in ausgewählten Familien die Chance geboten, ein fremdes Land, seine Sprache, seine Kultur und seine Menschen zu erleben. Nach ihrer Rückkehr in das Blomberger Schulleben werden die Schüler mit ihrer neuen Erfahrung das interkulturelle Lernen erleichtern, so die Zielrichtung des Lions Clubs.

Yvonne Reimann, Marek Eichhorn und Svende Jan Schlinkmann konnten in ihren Bewerbungen und in den Gesprächen den Lions-Club von ihren Fähigkeiten überzeugen, Schule, Stadt und Lions-Club im Ausland würdig zu vertreten. Vor allem aber werden die Erfahrungen im Ausland wesentlich zur Persönlichkeitsentwicklung der Schüler und zur Erweiterung der sozialen Kompetenzen beitragen, davon ist Arno Heistermann, der Pressesprecher des Lions-Clubs, überzeugt.