Umweltschutz geht uns ALLE an

2015-05-05-08.32.43In den Fächern Deutsch und Politik haben wir in kleinen Teams das Thema Umweltschutz behandelt. Jede Gruppe hat zu ihrem Thema (z.B. Regenwald, Massentierhaltung oder erneuerbare Energie usw.) umfangreiche Recherchen im Internet durchgeführt und anschließend in einer äußerst interessanten Präsentation das jeweilige Thema spannend und anschaulich erläutert. Da uns dieses Projekt sehr viel Spaß gemacht hat, haben wir weiterhin Möglichkeiten diskutiert, wie man im Alltag durch kleine Veränderungen wirkungsvoll Einfluss auf den Umweltschutz nehmen kann. In einer Gruppe wurde überlegt, dass man Alternativen zu Plastiktüten verwenden soll, d.h. im Supermarkt keine Plastiktüten, sondern Baumwolltaschen benutzen kann. Diese sind mehrfach einsetzbar, langlebig und sparen Müll.
Ein weiteres Team hat über die Benutzung der Suchmaschine ECOSIA diskutiert. ECOSIA ist eine ökologisch inspirierte Webseite zur Websuche. Das Unternehmen spendet Teile seiner Einnahmeüberschüsse an die Naturschutzorganisation „The Nature Conservancy“, welche das Programm „Eine Milliarde Bäume pflanzen“ durchführt. Hierbei handelt es sich um die Wiederaufforstung des atlantischen Regenwaldes von Brasilien. Die Suchergebnisse erhält ECOSIA von der Suchmaschinbe Yahoo. Bei jedem Klick auf gesponserte Links gibt Yahoo einen Teil der Einnahmen weiter.
IMG_2621Mehrseitige Texte sollten doppelseitig kopiert werden. Hier kann enorm Papier gespart werden. Generell sollten nur Texte vervielfacht werden, die unbedingt in Papierform erforderlich sind. Auch durch die Verwendung von Recycling-Papier oder Schulheften kann man einen Beitrag zum Schutz unserer Umwelt leisten. Recycling bedeutet Wiederverwendung. Dadurch werden wesentlich weniger Bäume gefällt. Dafür haben wir, die 7B, die SV angeschrieben, um einen eigenen Stand für die Schule zu eröffnen, an dem Freiwillige aus den Klassen Recycling-Hefte verkaufen, das kann ganz nützlich sein, z.B. wenn man eine Klassenarbeit schreibt, aber sein Heft vergessen hat. Durch den Einsatz von mehr Mülleimern kann das gezielte Trennen von Müll erreicht werden und das Entsorgen in die Umwelt entfällt. Weiterhin soll durch Plakate für den Umweltschutz geworben werden. Wir wollen alle sensibilisieren, vor Verlassen des Klassenraumes zu prüfen, ob das Licht aus ist und ob die Fenster und Türen geschlossen sind. So muss nicht unnötig Energie verschwendet werden. Ein weitere Punkt war die Herkunft der Speisen aus unserer Mensa. Werden hier Produkte aus Massentierhaltung oder genmanipulierte Lebensmittel eingesetzt? Außerdem würden wir gern mehr Blumen und Bäume auf dem Schulgelände pflanzen.

Tessa Tielkemeier, 7B