Europaschule: Projekte/Erasmus plus

Aktuelle und vergangene Projekte

Europatag

  • Am 09. Mai ist Europatag! Dieser Tag dient uns Europäer*innen als Gedenktag dafür, dass wir hier in Europa gemeinsam in Frieden leben.
    Warum der 9. Mai? Am 9. Mai 1950 hat der damalige französische Außenminister Robert Schuman in seiner „Schuman-Erklärung“ in Paris seine Idee von einem Europa vorgestellt, welches durch eine bis dahin noch nie dagewesene vertiefte Zusammenarbeit zwischen den europäischen Staaten, Kriege innerhalb dieses Europas unvorstellbar machen sollte. Der erste Schritt in Schumans Plan war die Einführung einer europäischen Institution, die die Kohle-und Stahlproduktion für alle Mitgliedsstaaten zentral verwaltet. Damit legte er den Grundstein für das bis heute erfolgreiche Friedensprojekt Europa und es war der erste Schritt auf dem Weg zur Europäischen Union, wie wir sie heute kennen. Also lasst uns, trotz aller Schwierigkeiten, denen wir Europäer*innen gemeinsam begegnen müssen, daran denken, dass wir froh und dankbar sein können, in diesem Europa zu leben!

    Wordwolke der Erdkundekurse der EF zu der Frage, was Europa für sie bedeutet.

    Wordwolke der Erdkundekurse der EF zu der Frage, was Europa für sie bedeutet.

Europawoche

Projektwoche

 

Erasmus+

Erasmus+ bietet Schulen die Möglichkeit der Zusammenarbeit auf europäischer Ebene. Ziele dieser Kooperationen sind:

  • die Quote der Schulabbrecher in der EU bis 2020 auf unter 10 Prozent zu senken;
  • die für Arbeitsmarkt und Gesellschaft benötigten Schlüsselkompetenzen zu verbessern;
  • die beruflichen Kompetenzen von Lehrkräften und Schulleitungen zu stärken;
  • die Teilnahme an und die Qualität der frühkindlichen Betreuung, Bildung und Erziehung zu verbessern.

Umgesetzt werden diese Ziele zum Beispiel durch:

  • gemeinsame Fortbildungsprojekte für Lehrerinnen und Lehrer im Bereich Schulentwicklung mit gegenseitigen Hospitationen oder dem Erteilen von Unterricht an Partnerschulen;
  • Schulpartnerschaften und gemeinsame Projekte, in denen sich Schülerinnen und Schüler zu Themen wie demokratischer Bildung oder der Vermittlung interkultureller Kompetenzen und Toleranz in der Schule begegnen;
  • Parnerprogramme von mindestens drei Teilnehmerstaaten zur Vernetzung, zum Austausch und zum Voneinander-Lernen der Partnereinrichtungen oder zur gemeinsamen Entwicklung innovativer Konzepte und Materialien.

Ausführlichere Informationen zum Erasmus+ Programm finden sich hier.