Berlin: Hart aber erlebnisreich

berlinbrandtor.jpgMehr als 100 Blomberger Schülerinnen und Schüler – die vier zehnten Klassen – haben eine erlebnisreiche Berliner Woche hinter sich. Anreise mit der streikbedrohten Bahn, Einquartierung im etwas spartanisch eingerichteten Jugendhotel und dann fünf Tage von einem Ereignis zum nächsten und dies mit den U- und S-Bahnen, immer auch lange Wege zu Fuß – das waren schon einige ungewohnte Herausforderungen, zumal auch die Nächte in Mehrbettzimmern nicht unbedingt vollständig der Erholung dienten.

Alle haben dabei ein Gefühl für die Besonderheiten einer Großstadt bekommen: für das Tempo, die Menschen- und Automassen, das Netzwerk der U-Bahnen, die Konsumreize, die Entfernungen, aber natürlich auch für die Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten. Zu den Programmpunkten zählten natürlich der Deutsche Bundestag im Reichstagsgebäude mit der Kuppel, das Brandenburger Tor, das Olympia-Stadion, die Museumsinsel, das bedrückende Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen, die Berliner Unterwelt mit den Katastrophenschutzbunkergängen, aber auch Musical, Kabarett, Eishockey-Bundesliga und Teilnahme an einer Polit-Talk-Show.